Craniosacrale Osteopathie

Das Craniosacrale System umfasst äußerlich die Schädelknochen (Cranium), die Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (Os Sacrum), innerlich die Hirn- und Rückenmarkhäute (Meningen) mit ihrer Flüssigkeit (Liquor cerebrospinalis). Diese drei Ebenen unterliegen einer rhythmischen Bewegung, dem Craniosacralen Rhythmus. Ist dieser Rhythmus eingeschränkt, hat das weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Körper. Durch sanfte Techniken wird das Craniosacrale System entspannt, Blockaden gelöst und die Selbstregulation des Körpers angeregt.